Diese Website möchte (neben technisch notwendigen Cookies) auch andere Cookies nutzen. Datenschutzerklärung

Zwiebel

Beschreibung:

Die Zwiebel (Allium Cepa) stammt aus der Pflanzenfamilie der Zwiebelgewächse und gehört der Lauch-Gattung an. Sie wird auch Zwiebellauch, Bolle, Küchenzwiebel, Gartenzwiebel, Sommerzwiebel, Hauszwiebel oder Gemeine Zwiebel genannt. In der Küche verwendet wird die Zwiebelknolle.

Ursprung / Verbreitung:

Die Zwiebel ist eine reine Kulturpflanze. Bis heute gibt es keine eindeutigen Indizien darauf, dass die Zwiebel jemals wildlebende Vorfahren hatte. Entsprechend ist auch die geografische Herkunft der Zwiebel weitestgehend ungeklärt. Vermutungen nach kommt sie aus Mittelasien oder Afghanistan.

Anbau / Ernte / Herstellung:

Die Zwiebel mag Lehm- sowie Lößboden und wächst besonders gut in sonniger und warmer Lage.

Die sogenannten Sommer- (oder Küchen-)zwiebeln werden im Frühjahr gesät. Die Ernte findet von August bis Oktober statt. Winterzwiebeln werden im August gesät und ab Juni geerntet.

Tipp für die Küche:

Zwiebeln verleihen vielen Dips eine hocharomatische Note und sind gut geeignet für vegetarische Rezepte. Wer einen reizempfindlichen Magen hat, sollte die Zwiebel nicht roh verspeisen, da sie ein sulfidhaltiges, ätherisches Öl enthält und so reizend auf den Magen wirkt. Durch Kochen, Braten oder Dünsten wird aus den glykosidischen Verbindungen der Zwiebel der Zucker freigesetzt. Sie ist so besser verträglich – und bspw. auch eine leckere Zutat für Grillrezepte.

Bereits angeschnittene Zwiebeln sollten nicht offen im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie einen intensiven Geruch verströmen, der sich auf alle anderen Lebensmittel übertragen kann.

Wirkung:

Der Zwiebel können aufgrund von antioxidativen Schwefelverbindungen antibakterielle, blutdrucksenkende, blutverflüssigende und antiasthmatische Wirkungen nachgewiesen werden. Außerdem wirkt sie antibakteriell, blutbildend, entzündungshemmend, krampflösend und harntreibend.

Besondere Inhaltsstoffe:

Fructane, Aminosäure Isoalliin. Für den Tränenfluss ist Propanthialsulfoxid verantwortlich.

Produkte mit Zwiebel:


zum Zutatenlexikon