Diese Website möchte (neben technisch notwendigen Cookies) auch andere Cookies nutzen. Datenschutzerklärung

Schnittlauch

Beschreibung:

Schnittlauch (Allium schoenoprasum) wird als Gewürz genutzt, hat einen zwiebelähnlichen Geschmack und gehört zur Gattung der Lauche. Schnittlauch wird 5 bis 50 cm hoch und vermehrt sich unterirdisch über Tochterzwiebeln.

Ursprung / Verbreitung:

Mindestens seit dem frühen Mittelalter wird Schnittlauch durch den Menschen kultiviert. Natürliche Bestände wachsen in den europäischen Hochgebirgen sowie in Höhenlagen Asiens und Nordamerikas. Möglich ist, dass Schnittlauch aus den Alpen und den europäischen Mittelgebirgen stammt oder aber aus Zentralasien oder dem Mittelmeerraum.

Anbau / Ernte / Herstellung:

Als Küchengewürz eignen sich nur die oberirdischen Röhrenblätter. Nicht abgeerntet werden dürfen die Wurzelspitzen, die Knospen sowie die Triebspitzen, damit die mehrjährige Kräuterpflanze weiter wachsen kann.

Tipp für die Küche:

Schnittlauch eignet sich hervorragend zum Verfeinern von Dips und Soßen. Probieren Sie auch mal den Chinesischen Schnittlauch (auch „Duftlauch“ genannt), den Sie im Asialaden bekommen. Er ist nicht hohl und und bis zu 40 cm lang.

Wirkung:

Schnittlauch beinhaltet wertvolle Vitamine sowie ätherische Öle. Diese wirken harntreibend, schleimlösend und antibakteriell. Regelmäßiger Verzehr von Schnittlauch senkt den Cholesterinspiegel und den Blutdruck.

Besondere Inhaltsstoffe:

Vitamine A und C, Kalium, Phosphor

Produkte mit Schnittlauch:


zum Zutatenlexikon