Diese Website möchte (neben technisch notwendigen Cookies) auch andere Cookies nutzen. Datenschutzerklärung

Petersilie

Beschreibung:

Petersilie (Petroselinum crispum) ist eine Kräuterpflanze aus der Familie der Doldenblütler. Sie erreicht Wuchshöhen von 30 bis 100 cm. Je nach Sorte hat sie glatte oder krause Blätter. Neben der Blattpetersilie existiert noch die rübenförmige Wurzelpetersilie, deren Wurzel ähnlich der Pastinake beim Kochen Verwendung findet.

Ursprung / Verbreitung:

In Europa und dem Mittelmeerraum gehört die Petersilie zu den verbreitetsten Küchenkräutern. Wildwachsend findet man sie im Mittelmeergebiet und auf den Kanaren. Die Heimat der Petersilie verortet man ins östliche Mittelmeergebiet.

Anbau / Ernte / Herstellung:

Petersilie liebt nährstoffreiche Lehmböden und eignet sich hervorragend für den Kleingarten oder den Balkonkasten. Erntezeit ist April bis Oktober.

Tipp für die Küche:

Petersilie eignet sich nicht nur zum Mitgaren und Würzen, sondern auch zum Dekorieren. Die kräftig grünen Blätter geben jedem Gericht optische Frische. Aus Petersilie lässt sich mit Gemüsebrühe auch eine schmackhafte Suppe herstellen – oder mit Früchten ein schmackhafter Smoothie.

Wirkung:

Petersilie glänzt mit vielen Vitaminen, Vitalstoffen und Spurenelementen. Sie reinigt das Blut und unterstützt die Organe bei der Entgiftung. Das Kauen von Petersilie hilft bei Mund- und Körpergeruch sowie bei Sodbrennen und Erschöpfung.

Besondere Inhaltsstoffe:

Ätherisches Öl (Myristicin, Limonen, Menthatrien), Vitamin A, Vitamin B1 bis B6, Vitamin C

Produkte mit Petersilie:


zum Zutatenlexikon