Diese Website möchte (neben technisch notwendigen Cookies) auch andere Cookies nutzen. Datenschutzerklärung

Rahmfladen

Rezept von Anika, Autorin bei Lavendelblog

Blog ansehen
Anika : Lavendelblog Rahmfladen

Lavendelmama und Kaffeejunkie Anika bloggt über alles was ihr Herz berührt: Genuss, Kinder, Reisen und DIY.

  • Gericht: Abendessen, Beilage, Grillen, Party, Picknick, Blogger
  • Vorbereitungszeit: 35 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 60 Minuten
  • Zubereitungszeit (gesamt): 95 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Portion: 0 Personen

Zutaten

Für den Teig
  • 150 g Weizenmehl
  • 150 g Roggenmehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 0,5 Würfel Hefe
  • 0,5 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
Für den Belag

Zubereitung

Die Hefe im lauwarmen Wasser mit dem Salz und dem Zucker auflösen. Das Mehl dazu geben und alles gut durchkneten. Den Hefeteig für eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit die Schinkenwürfel anbraten, die Lauchzwiebeln in Ringe schneiden, die Tomaten entkernen und in Stücke schneiden.

Den Teig in acht Stücke teilen und auf etwas Mehl oval ausrollen. Mit miree bestreichen und dabei einen etwa zwei Zentimeter breiten Rand lassen. Vier der acht Rahmfladen mit den Schinkenwürfeln und dem in Stücke geschnittenen Bergkäse bestreuen. Zu Schiffchen formen oder als Fladen belassen. Die anderen vier Fladen mit Tomaten und Parmesanhobeln garnieren. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad Umluft etwa 20 Minuten auf der untersten Schiene backen. Nach dem Herausnehmen mit den Lauchzwiebelringen bestreuen und warm oder kalt als Brotzeit servieren.

Rezeptveröffentlichung: 01.10.2016